NLP Buchempfehlungen
25 Jahre NLP: Coaching & Trainings Kompetenz Münster, Osnabrück und auf Anfrage

Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen

zu unseren kommentierten NLP Buchempfehlungen.

Liebe Besucherin und lieber Besucher,

Für die NLP Ausbildung sind hier die NLP Bücher nach dem Ausbildungsstand aufgeführt. Neben den klassischen NLP Büchern, sortiert nach Practitioner, Master, Coach und Trainer, kommen noch Bücher nach Themen (Bildung, Business, Kinder, …) und Bücher dazu, die toll zu uns und NLP passen. Alle Bücher finden auch Raum in unseren NLP Ausbildungen in Münster und weiteren Veranstaltungen (einzelne Tage zu NLP Themen, offene Peergroup am Institut, …). Sind also auch von Teilnehmern getestet. Dazu sind die Bücher persönlich kommentiert und mit Empfehlungen versehen. Für weitere Informationen und zur Orientierung nutzen wir einen Link zu einem externen Buchanbeiter.

Diese Seite entwickelte Dr. Rupprecht Weerth vor über 10 Jahren. Viele NLP Interessierte folgten und folgen bis heute seinen Buchempfehlungen. Und das, obwohl diese Seite niemals wirklich fertig geworden ist und auch nie fertig werden wird. Passend zu der Entwicklung auf dem Buchmarkt stellen wir hier immer wieder neue Bücher vor.

Gerne können Sie mir schon Feedback geben und Ihre Wünsche bzw. Buchwünsche für diese Seite schreiben und über einen Besuch auf unserer Institutsseite (www.institut-muenster.de – Seit über 25 Jahren systemisches NLP) freuen wir uns sehr.

Guten Anregungen wünscht Ihnen

Bernhard Wagner

Vorstellung April / Mai

Kartenset Gefühle
von Doris Reich

Immer wieder haben neue Klienten Schwierigkeiten ihre Gefühle zu benennen. Um diese ausdrücken zu können, kann auch eine Form der Visualisierung helfen. Dazu hat Doris Reich ein Kartenset mit 40 Gefühlen von A wie Angst bis Z wie Zuversicht erstellt. In diesem hochwertigen Kartenset sind die Gefühle prägnant und einfühlsam abgebildet. Wer Doris Reich kennt, weiß, dass ihre Darstellungen durch eine wunderbare Kombination von klarer Darstellung und einer Einfachheit geprägt sind. Das einfache unterstützt m.E. den Prozess besonders, da es nichts ablenkendes gibt. Die Reduzierung auf das Wesentliche ist wunderbar, wenn sie gelingt. Das ist hier der Fall. Wer also im Coaching, in Beratungsgesprächen, in der Therapie auf Menschen trifft, die sich mit der Benennung der Gefühle schwertun, kann hier Unterstützung finden.